. .

Weitere Informationen

www.foerderkreis-sankt-georg.de

Förderkreiswappen

Förderkreis St. Georg e.V.

1991, in wirtschaftlich turbulenten Zeiten der DPSG, wollte der Stamm St. Ansgar eine solide und unabhängige finanzielle Basis für die Pfadfinderarbeit schaffen. Darüber hinaus sollte der damals gegründete Förderkreis auch aktiven und ehemaligen Stammesmitgliedern einen Raum bieten, um ihre Erfahrungen dem Stamm zu erhalten und ihren Einsatz dazu zu verwenden, die Stammesleitung von "Verwaltungskram" zu entlasten. Nicht zuletzt die Möglichkeit, Spenden direkt entgegenzunehmen und steuerlich absetzbare Spendenquittungen auszustellen führten zur Gründung des eingetragenen, als gemeinnützig anerkannten Vereins.

Heute wirkt der Verein als Eigentümer des nicht unbeträchtlichen Stammesvermögens, das er dem Stamm St. Ansgar zur Verfügung stellt: Zelte, Lager- und Küchenmaterial. Er ist geschäftsführend für den Stamm tätig, beispielsweise durch das Einsammeln und Abrechnen der DPSG-Beiträge, bildet Rücklagen für größere, zukünftige Vorhaben – vielleicht in Form einer Immobilie für Gruppenunternehmen oder Lager.

Als angeschlossener Gewerbebetrieb betreibt der Förderkreis das Stammesrüsthaus, um alles, was ein Pfadfinder so benötigt, in Griffweite zu haben und an günstige Einkaufsmöglichkeiten heranzukommen, die einem privaten Käufer sonst vielleicht verschlossen bleiben.