. .

Steckbrief

Gruppenname: Bären
Stufe: Jungpfadfinder
Altersklasse: 11-14 Jahre
Motto: "Allzeit bereit!"
Sippen:
2 Mädelssippen: Pandabären, Eisbären
3 Jungssippen: Waschbären, Braunbären, Koalabären
Leitersippe: Grizzlybären

Gruppenstundenzeiten: Freitags 17:15 bis 18:45 Uhr
Elternsprecher: 
Andrea Röckl, Kathi Zimmerlein

Leitung: 
Julia (Julia Eckhardt) julia[at]sanktansgar.de

Silvie (Silvia Kremic) silvie[at]sanktansgar.de

Sofie (Sofie Henghuber) sofie[at]sanktansgar.de

Benni (Benjamin Harbauer) benni@sanktansgar.de

baeren[at]sanktansgar.de

 

Praktikanten
Lena Feder

Anton Widera

 

 

Bären auf dem Bezirkslager 2016
Bären auf dem Stammeslager 2014
Bären auf dem Stammeslager 2013

Der Jungpfadfindertrupp "Bären"

Jungpfadfinder(innen) erproben ihre Kräfte in Zusammenarbeit aber auch in Eigenverantwortung. In unserem Trupp steht neben der Freizeit in der Natur die Vermittlung von pfadfinderischem Wissen und Können im Vordergrund. Hierbei handelt es sich unter anderen um philosophische, christliche, musikalische, gesellschaftliche, natur- und umweltbezogene und handwerkliche Aspekte. Ganz klar soll all dies aber nicht durch Unterricht, sondern durch eigenständiges Ausprobieren (wo nötig auch unter Anleitung durch die Pfadfinderleiter) erlangt werden: „learning by doing“

Die Sippen

Der Jungpfadfindertrupp der Bären ist unterteilt in sechs Sippen, die Grizzly-, Panda-, Eis-, Koala-, Wasch- und Braunbären. Eine Sippe ist eine Kleingruppe von etwa 5-8 Personen, in welcher zum Beispiel zusammen auf dem Feuer gekocht und in einem Zelt geschlafen, oder eine Gruppenstunde vorbereitet wird. Sie verfolgt dabei das Prinzip der Kleinen Gruppe, welches auf Robert Baden Powell zurückzuführen ist und besagt, dass der Einzelne so besser zur Geltung kommt, und nicht in der Größe des gesamten Trupps untergeht. Jede Sippe besteht dabei aus einem Kornett und dessen Vertreter, dem Hilfskornett, die beide für ihre Sippe verantwortlich sind. Dazu kommen noch weitere Sippenämter wie Koch und Materialwart.

Geschichte

„Blaues Blut“ - Der Jungpfadfindertrupp Bären - Die Geschichte der Bären begann im September 1995. Um das neu eingeführte Stufensystem auch in der Jungpfadfinderstufe weiterzuführen fanden sich drei Altluchse (Vroni, Carsten, Wühli) zu einem Leitungsteam zusammen. Dass der Gruppenname „Bären“ kein Zufall ist, ist gut vorstellbar: Der Bär steht für Stärke, Ausdauer, Abenteuerlust und Gemütlichkeit. Das ist genau das, was Pfadfinder im Alter von 11 bis 13 Jahren auszeichnet: Sie wollen unterwegs sein, Neues entdecken, sich austoben, aber sie brauchen auch den Zusammenhalt der Gruppe um sich wohlfühlen.

Bis jetzt hat das Leitungsteam mehrere Generationswechsel erfahren. Amelie, Point (Florian) und Julia zählen bei uns zu den Leitern, die am längsten dabei sind; später sind Peter, Silvie und Sofie dazu gekommen.

Im vergangenen Fahrtenjahr waren wir viel in großen Gruppen unterwegs. Von der gemeinsamen Winterfahrt im März bei Frasdorf über das Diözesan-Jungpfadfinderlager „Blauhausen“ am Zellhof bis hin zum Stammeslager gab es viel Zeit für gemeinsame Spiele, Lagerfeuerrunden und Zeit in der Natur. Doch auch die Zeit in kleinen Gruppen war nicht zu knapp. Im traditionellen Sommerlager mit Feuerkochstelle und vielen weiteren pfadfinderischen Elementen oder auf dem zweitägigen Hike zum Stammeslager konnten wir alle weit über unseren Tellerrand schauen. Nach Hause kamen wir auf jeden Fall um viele Erfahrungen reicher.

Aktuell besteht das Leitungsteam der Bären aus Julia, Silvie, Benni und Sofie.


Gut Pfad
Eure Bären