. .

Ihr solltet euch immer auf euch selbst und nicht darauf verlassen, was andere für euch tun können. "Paddle dein Kanu selbst!"

Baden-Powell

 

Es gibt keine religiöse Seite der Pfadfinderbewegung. Das Ganze basiert auf Religion, das heißt, auf der Erkenntnis Gottes und des Dienstes an ihm.

Baden-Powell

 

Pfadfindertum ist nicht nur Spaß, sondern fordert auch viel von euch.

Baden-Powell

 

Das Pfadfindergesetz ist unsere bindende, disziplinäre Kraft. Der Junge wird nicht durch TU-DAS-NICHT geleitet, sondern durch TU-DAS geführt. Das Pfadfindergesetz wurde eher als Leitfaden für seine Tätigkeiten, denn zur Unterdrückung seiner Fehler erfunden.

Baden-Powell

 

Der Mensch, der blind für die Natur ist, hat nur das halbe Vergnügen am Leben gehabt.

Baden-Powell

 

Eine schlechte Gewohnheit ist wie ein schlechter Zahn. Reiß ihn aus! Aber die Lücke muß geschlossen werden, weniger des Ansehens wegen, als für den Gebrauch.

Baden-Powell

 

Charakter hat mehr Wert als irgendeine andere Eigenschaft im Leben.

Baden-Powell

 

Mit Dienst meine ich, sich selbst dem Willen zu unterwerfen, hilfsbereit zu sein, ohne an eine Gegenleistung oder Anerkennung zu denken.

Baden-Powell

 

Bücher sind wie eine Schatzkammer, ausgestattet mit Gold und Edelsteinen - und auch ein bißchen Unsinn. Es ist ungeheuer spannend, die Kammer zu entdecken und selbst zu entscheiden, was wertvoll ist und was nicht; was du behalten möchtest und was dir nicht gefällt.

Baden-Powell

 

Im Trupp müßt ihr selbst denken und auf eigenen Füßen stehen. Ihr müßt von selbst aufhören, einer Menge zu folgen, wenn ihr nicht sicher seid, daß die Menge sich auf einem pfadfinderischen Weg befindet. Ihr müßt davon absehen, etwas aufzugeben, nur weil es schwierig und hart erscheint. Ihr braucht echten Mut und Stetigkeit.

Baden-Powell

 

Ein echter Pfadfinder ist immer der Geduldigste der Menschen: Er sorgt sich nicht darum, wenn ihm nicht alles sofort gelingt, sondern er wartet und arbeitet ruhig und bestimmt, bis es schließlich doch am Ende "klappt" - in kleinen Dingen ebenso wie in großen.

Baden-Powell

 

Christus gab uns sein Leben, um uns ein Beispiel zu geben, nämlich "bereit zu sein" - egal was es uns selber kostet -, die richtige Sache für andere zu tun.

Baden-Powell

 

Ein paar geschulte Augen sind ebenso gut wie ein Dutzend Paar ungeschulte.

Baden-Powell

 

Pfadfinden ist das Wesen des "Scouting". Es bedeutet, deinen Weg für dich zu finden, so daß du darin hilfreich sein kannst, anderen den Weg zu zeigen.

Baden-Powell

 

Beobachtung und die Folgerung daraus sind Grundlagen allen Wissens. Die Wichtigkeit der Beobachtungs und Folgerungskraft für den jungen Staatsbürger kannn daher gar nicht stark genug betont werden. Kinder haben eine sprichwörtliche rasche Beobachtungsgabe, dies schläft aber ein, wenn sie älter werden, weitgehend deshalb, weil eine neue Erfahrung ihre Aufmerksamkeit fesseln, die sie bei Wiederholungen vernachlässigen. Beobachtung ist in der Tat eine Gewohnheit, in der ein Junge geschult werden muß. Spurenverfolgung ist ein interessanter Schritt dazu. Das Ziehen von Schlußfolgerungen daraus ist die Kunst, Begründungen daraus abzuleiten und den Sinn und die Bedeutung der beobachteten Fährten zu erfassen. Sobald Beobachtung und Folgerung daraus eine Gewohnheit für den Jungen geworden sind, ist ein großer Schritt zur Entwicklung des Charakters getan.

Baden-Powell

 

Seid nicht zufrieden mit dem Was, sondern erforscht das Warum und das Wie.

Baden-Powell

 

Gott hat uns eine Welt gegeben, die voller Schönheiten und Wunder ist, und er hat uns nicht nur die Augen gegeben, um sie zu sehen, sondern auch den Verstand, sie zu verstehen, wenn wir nur die Vernunft haben, sie in diesem Lichte zu sehen.

Baden-Powell

 

Der Ehrgeiz soll nicht darin liegen, zu sehen, wie weit du dich von der Arbeit drücken kannst, sondern darin, wieviel du hineinstecken kannst.

Baden-Powell

 

Als Rover solltet ihr euch vergegenwärtigen, daß ihr beim Überschreiten der Schwelle vom Jugendlichen zum Erwachsenen nicht länger lernt, das Pfadfindergesetz zu befolgen, sondern es tatsächlich als Richtlinie eures Verhaltens im Leben bleibt.

Baden-Powell

 

Es ist nutzlos, ein oder zwei ausgezeichnete Jungen zu haben, und der Rest ist überhaupt nicht gut. Ihr müßt versuchen, sie alle ziemlich gut zu machen. Der wichtigste Schritt dazu ist euer eigenes Beispiel, weil eure Pfadfinder das, was ihr selbst tut, ebenfalls tun werden. Erinnert euch daran, daß ihr sie führen, nicht stoßen müßt.

Baden-Powell

 

Pfadfinder tragen die Ärmel ihrer Hemden aufgerollt, weil ihnen dies mehr Freiheit gibt, aber es entspricht auch ihrem "Allzeit bereit" für jede Aufgabe, die sich ergeben mag.

Baden-Powell

 

Während du dein Leben auf dieser Erde lebst, versuche einiges Gute zu tun, das nach dir hier verbleiben wird. Baden-Powell Den richtigen Geist gewinnt ein Junge zu einem wesentlichen Grade durch die richtige Tätigkeit, während die Tätigkeit des Mannes durch den Geist inspiriert wird. So regen wir im Wölfling die Praxis der Durchführung guter Taten an und setzen sie beim Pfadfinder fort. Somit wird durch Handeln der Geist der Hilfsbereitschaft in ihm entwickelt. Als Rover und als Mann schließlich wird er durch den Geist angeregt, Opfer zu bringen und Hilfsbereit zu sein.

Baden-Powell

 

Beim Spielen erwartet ihr nicht vom Mannschaftsführer, daß er euch immer sagt, wann ihr losrennen oder den Ball an jemanden in eurer Mannschaft weitergeben sollt; ihr macht das alles von selbst. Ihr wißt, was der Mannschaftsführer von euch will, und ihr tut das Richtige, ohne darauf zu warten, daß es euch gesagt wird.

Baden-Powell

 

Die Pfadfinderbewegung ist eine weltweite Bruderschaft. Du wirst irgendwann Gelegenheit haben, bei einem Jamboree Pfadfinder von vielen Nationen zu treffen.

Baden-Powell

 

Vergiß niemals, daß der Zustand eines alten Lagerplatzes, nachdem das Lager benutzt ist, genau sagt, ob die Sippe bzw. der Trupp, der ihn benutzt hat, auf Draht ist oder nicht.

Baden-Powell

 

"Will man Schweres bewältigen, muß man es sich leicht machen."

Aristoteles

 

Es gibt Menschen, für die ist Stirnrunzeln schon Kopfarbeit "Es liegt in jedem Geschöpf der Natur etwas wunderbares."

Bert Brecht

"Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist fröhlich sein, Gutes tun, und die Spatzen pfeifen lassen." Don Bosco

 

"Die Sterne lügen nicht!", sagte die Wahrsagerin und ging ins Drei-Sterne-Lokal zum Essen.

Dieter Höss

 

"Denn was auch immer auf Erden besteht, besteht durch Ehre und Treue. Wer heute die alte Pflicht verrät, verrät morgen die neue."

Adalbert Stifter

 

"...Denn das wissen wir, die Erde gehört nicht den Menschen, der Mensch gehört der Erde. Das wissen wir: Alles ist miteinander verbunden, wie das Blut, das eine Familie vereint...."

Häuptling Seattle (Aus der Rede vor dem US-Kongress)